10 Tipps, um das Dehydrieren zu vermeiden

Wasser Trinken

Gerade bei den extremen Temperaturen derzeit, ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Das dürfte wohl mittlerweile jedem bekannt sein.

Doch was passiert eigentlich, wenn dem Körper Flüssigkeit fehlt? Sobald wir unserem Körper ein bisschen zu wenig Flüssigkeit geben, können Symptome, wie Durst, Schwächegefühl und Müdigkeit auftreten. Dies ist die erste Warnung, dass es an der Zeit ist, den Wasservorrat aufzufüllen.

Eine sonst eher moderate Aktivität, vor allem in der Sonne, reicht aus, um die Dehydrierung zu verstärken.
Im nächsten Schritt kommt dann oft der Kopfschmerz, Schwindel, die Atemnot und manchmal sogar das nicht mehr in der Lage sein, aufrecht gehen zu können. Der Körper hat dann bereits einen Flüssigkeitsmangel von bis zu 11 %.

Reagiert man nicht auf diese Symptome und trinkt weiterhin kein Wasser, werden Krämpfe auftreten. Doch auch Verwirrtheit – bis hin zum Delirium, kann folgen.

Hier haben wir 10 wichtige Tipps, um Dehydrierung zu vermeiden

  • Schaut, dass genug Mineralien in dem Wasser sind! Eure Zellen brauchen das, um optimal arbeiten zu können.
  • Trinkt generell täglich 2 Liter, am besten jedoch 3 Liter, gerade bei den hohen Temperaturen.
  • Vermeidet, direkt in der Sonne zu trainieren.
  • Trinkt auch während dem Trainieren ausreichend Wasser.
  • Je heller der Urin, desto hydrierter seid ihr.
  • Weniger gekühltes Wasser trinken, bevorzugt raumtemperierte Getränke.
  • Stellt euch eine Trinkflasche oder ein Glas Wasser an euren Arbeitsplatz.
  • Gleich nach dem Aufstehen einen halben Liter Wasser zu trinken, hilft euch dabei, fitter in den Tag zu starten.
  • Wenn der Geschmack des Wassers euch zu eintönig sein sollte, könnt ihr auch Früchte reinschneiden oder frisch gebrühten Tee einfach abkühlen lassen.
  • Für die etwas Vergesslicheren: Es gibt viele Apps, die euch daran erinnern, Wasser zu trinken.
Haben Sie Fragen?

Unsere Antworten

Nachricht senden

+49 7732 823 10 80

PTA Links
Gutschein sichern. News erhalten.
×