Das breite Kreuz – Segen oder Fluch?

Der Latissimus ist einer der größten Muskeln in unserem Körper. Durch seinen Verlauf hat er Kontaktpunkte mit der Thorakolumbarfaszie, dem unteren Rücken, dem oberen Anteil des Beckens und dem Steißbein.
Wenn man rein nach den Anatomielehrbüchern geht, so wird dort seine Funktion wie folgt beschrieben:

– interne Rotation der Schulter
– Streckung der Schulter
– Adduktion der Schulter

Wie sooft berücksichtigt diese Beschreibung jedoch nicht seine funktionelle Arbeitsweise, die folgendermaßen aussieht:

– Verhindern und Kontrolle der externen Rotation der Schulter
– Verhindern und Kontrolle der Flexion der Schulter
– Verhindern und Kontrolle der Abduktion der Schulter

Aus einem funktionellen Ansatz heraus kann man also sagen, dass der Lat nicht nur für die Beschleunigung, sondern auch für das Abbremsen von Bewegungen der oberen Extremitäten verantwortlich ist. Interessanter wird die ganze Sache noch, wenn man sich die Kontaktpunkte des Lats betrachtet. Führt man den Arm über Kopf, so kommt es bei unsachgemäßer Ansteuerung bzw. übermäßiger Anspannung des Lats ,durch die Verbindung mit dem Becken, zu einem anterior tilt des Beckens, die in einem verstärkten Hohlkreuz mündet.

Um die saubere Ansteuerung bzw. Beweglichkeit des Lats zu testen, genügt ein simpler „Overhead reach“. Das Anheben der Arme sollte bis zu einem Winkel von 180 Grad möglich sein, ohne dass es dabei zu einer verstärkten Aktivierung des Rumpfes bzw. zur Ausbildung eines verstärkten Hohlkreuzes kommt.
Sollte dies nicht möglich sein, sollte dringend über das Ergreifen von Gegenmaßnahmen nachgedacht werden, die zusammengefasst aus Mobilisieren und Neuprogrammierung des Lats bestehen.
Ein verkürzter Lat begünstigt durch eine übermäßige Extension in der LWS schließlich eine Übersteuerung des erector spinae und beeinträchtigt eine korrekte Bauchatmung.
Kommt bei diesem Phänomen noch eine verkürzte Bauchmuskulatur (durch viel Sitzen) mit ins Spiel, so ist eine Bewegungsbeeinträchtigung noch das kleinste der Übel, die in der Folge auftreten können.

Der Lat ist wie erwähnt eine wichtige Muskelgruppe, die bei vielen fundamentalen Bewegungsmustern eine große Rolle spielt. Achtet also darauf, dass der Lat in seinem funktionellen Ausmaß gut beweglich ist, um Probleme zu vermeiden.

Nächste Woche werde ich dann einige Korrekturübungen vorstellen, um den Lat wieder in den Griff zu bekommen.

Euer Ralph

Haben Sie Fragen?

Nachricht senden

+49 7732 823 10 80

Der Weg zu uns

Über uns

×