BLOG Verhaltensänderung Teil 1

Heute gibt es unseren geschriebenen BLOG zu unserem letzten VLOG zum Thema “Verhaltensänderung des Kunden Teil 1”!

Viel Spaß beim Lesen:

Momentan findet sich im Internet ein Online Summit für die Fitnesswelt, bei dem es intensiv um das altbewährte Thema „Verhaltensänderung und die damit zusammenhängende Psychologie“ geht.

Zu dieser bereits bekannten, aber immer wichtiger werdenden Thematik, möchten wir euch in diesem ersten Teil einige Tipps mitgeben:

Führe mit dem Kunden ein Motivations-Interview durch (nächste Form der Anamnese) und stelle ihm Fragen, die er anhand einer Skala von 1 bis 10 bewerten soll. Fragen können hierbei sein: „Wie würdest du deine heutige Ernährung bewerten?“ Oftmals antwortet der Kunde dann, dass er genau wisse, was er essen sollte und was nicht, aber dass er es dennoch nicht tut. Dann sollte man als Trainer und Coach nachfragen, in wie weit der Kunde (von 1-10) es denn schafft, die Ernährung so umzusetzen. Ist die Antwort zum Beispiel 5, geht man einen Schritt weiter.

WICHTIG: Beim nächsten Schritt sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass der Kunde stets das Gefühl behalten sollte „die Kontrolle über sein Verhalten“ zu bewahren. Als Trainer neigt man oft dazu zu sagen „ersetze die Chips vor dem Fernseher am Abend durch gesunde Karotten!“ – dadurch nimmt man dem Kunden jedoch ein Stück weit die Kontrolle über sein eigenes Essverhalten und er baut einen inneren Widerstand gegen dieses neue Verhalten auf. DESHALB: Lieber dem Kunden die Kontrolle lassen und fragen, wie er glaubt, dass er es schafft auf eine 5.1 bei der Durchsetzung einer gesünderen Ernährung zu kommen.

Der Kunde wird dann sicherlich eine Lösung finden, wie er es auf die 5.1 schafft.

Nach 1-2 Wochen wird der Kunde gefragt, wie es läuft und man sucht Wege das ganze auf 5.2 zu steigern. Mit dieser Art und Weise kann man den Kunden in kleinen Etappen in die richtige Richtung bringen und ihm immer wieder neue kleine Tricks mit auf den Weg geben, welche ihn dann letztlich zum Ziel führen.

Was wir damit sagen möchten: Es gibt bestimmt Kunden, die es gerne mögen, wenn man ihnen exakt vorgibt, wann sie was und wo und wie viel davon zu sich nehmen oder trainieren sollen. Bei den meisten jedoch verursacht das einen inneren Widerstand. Daher ist diese Vorgehensweise bei den meisten Kunden zielführender, da sie selbst an ihrer eigenen Motivation und ihrem Verhalten arbeiten und es hinterfragen.

Haben Sie Fragen?

Nachricht senden

+49 7732 823 10 80

Der Weg zu uns

Über uns

×