6 wichtige Gedanken – Teil 3 von 3

4. Stunden – Wenn du als Assistent in einer größeren Fitness Anlage arbeitest, wirst du niemals wirklich die verrückten Stunden in einem Unternehmen mitbekommen, aber du wirst schnell erleben, wie schwierig diese Stunden sein können.

Du weißt ja bereits, dass Personal Trainer üblicherweise zu Zeiten arbeiten, in denen andere frei haben. Daher werden frühe Morgen (5-10 Uhr) auf dich zu kommen, dann wirst du mittags vielleicht frei haben, bis die Trainings am Nachmittag wieder beginnen und bis in den Abend gehen (16-21 Uhr); und vergesse nicht die Wochenenden!

Dies bringt auch ein paar Herausforderungen mit sich; wie beispielsweise frühe Morgen und späte Abende zu haben. Arbeiten bis spät in die Nacht kann gefolgt sein von einem Aufstehen noch vor dem Tagesanbruch – das kann dich ziemlich schnell erschöpfen.

Mal ganz abgesehen von häufigen Wochenenden, die zusätzliche Arbeitsstunden von 8-10 Stunden bedeuten, während die meisten ihre freie Zeit oder ihre Zeit mit Freunden genießen.

Deine Familie und dein Sozialleben könnten darunter sehr leiden, wenn du nicht aufpasst. Die Moral von der Geschichte ist, dass du darauf vorbereitet sein solltest besonders in der Anfangsphase richtig ranzuklotzen.

 

5. Netzwerk – Ich verrate dir ein großes Geheimnis – suche dir Personen, die bereits durch diesen Prozess gegangen sind.

Die meisten von ihnen würden dir sehr gerne Ratschläge und etwas Anleitung geben, während du in diesem Prozess steckst. Und sie können dir auch einige gute Feld-Erfahrungen weitergeben, um dich dabei zu unterstützen, bestimmte Dinge zu vermeiden und die bestmöglichen Entscheidungen zu treffen.

 

6. Ist das deine Leidenschaft? – Die letzte und wahrscheinlich wichtigste Frage – ist das deine wahre Leidenschaft? Es ist bekannt, dass Personal Trainer oft nicht lange aktiv sind, da sie nicht die nötige Leidenschaft haben, um die oben beschriebenen Schwierigkeiten und Herausforderungen zu überwinden.

Alleine diejenigen mit einer Leidenschaft für Coaching und Training werden diese herausfordernden Zeiten überstehen. Nur diejenigen mit einer wahren Leidenschaft meistern es trotz Staubsaugen, Toiletten putzen, frühe Morgen, späte Nächte, Wochenenden und kleiner Opfer.

Falls Coaching/Training nicht deine Leidenschaft ist, wirst du ziemlich schnell auslaugen. Und falls du es nur des Geldes wegen machst, wirst du es nicht lange durchhalten.

Habe nicht den Wunsch eine eigene Fitness Anlage zu eröffnen, nur in der Hoffnung, viel Geld damit zu verdienen. Lebe deine Leidenschaft anderen zu helfen und zu lieben, was du tust und das Geld wird Dich finden. Andersherum wird es nicht funktionieren. Wenn du es herumdrehst, wird dein Unternehmen scheitern.

 

Lass es wahr werden!

Eine eigene Fitness Anlage zu eröffnen, ist ein riesiger Schritt mit einer Menge Risiko und Verantwortung, aber wenn es das ist, was du wirklich tun möchtest, weil du es liebst und aus Leidenschaft tun möchtest, dann geh da raus und tu es.

Es wird ein harter und steiniger Weg werden, der dich fertig machen kann. Aber diejenigen diese harte Arbeit durchstehen und sogar genießen können, werden die speziellen Freuden ernten, die eine eigene Fitness Anlage mit sich bringt und eine Kundenbasis aufbauen, die jeden Tag Arbeit zu einer magischen Erfahrung macht.

 

Haben Sie Fragen?

Nachricht senden

+49 7732 823 10 80

Der Weg zu uns

Über uns

×